Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Springe direkt zum Menü
Kanzleimarketing

Sicher einen Schritt voraus

Härtefallfonds und Unterstützungsmöglichkeiten

Liebe Klienten, sehr geehrte Damen und Herren!

Nunmehr befinden wir uns schon 2 Wochen im „Ausnahmezustand“. Wir hoffen, dass es Ihnen soweit gut geht und wünschen vorweg alles Gute und viel Gesundheit. Neben den gesundheitspolitischen Maßnahmen die unser Leben stark einschränken werden immer mehr Details zu den wirtschaftspolitischen Maßnahmen bekannt. Unser Team beschäftigt sich intensiv mit den vielen Informationen, Richtlinien und Formularen und wir versuchen unsere Klienten in dieser herausfordernden Zeit bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen. Dazu gelernt haben wir auch vor allem in den Bereichen Telefon- und Videokonferenzen – diese Möglichkeiten werden wir weiter ausbauen und verfeinern um eine optimale Klientenkommunikation sicherzustellen.

In unserer Beratung konzentrieren wir uns jetzt vor allem auf den Härtefall-Fonds und auf weitere Unterstützungsmaßnahmen für besonders von der Krise betroffene Branchen. Bereits heute Freitag Nachmittag sollen Härtefall-Fonds-Anträge möglich sein, nachstehend finden Sie dazu die wichtigsten Informationen.

Der Härtefall-Fonds mit einem Volumen von vorerst einer Milliarde Euro ist eine rasche Erste-Hilfe Maßnahme der Bundesregierung für die akute finanzielle Notlage in der Corona-Krise. 
Er unterstützt all jene Selbständigen, die jetzt keine Umsätze haben, bei der Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten. Das Geld ist ein einmaliger Zuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden.

Anträge können ab 27.3.2020, 17:00 Uhr bis 31.12.2020 gestellt werden - der Link zur Online-Beantragung:  https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-epu-kleinunternehmen.html


Antragsberechtigt
sind folgende Gruppen: 

  • Ein-Personen-Unternehmer 
  • Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen 
  • Erwerbstätige Gesellschafter, die nach GSVG/FSVG pflichtversichert sind 
  • Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten 
  • Freie Dienstnehmer wie EDV-Spezialisten und Nachhilfelehrer 
  • Freie Berufe (z.B. im Gesundheitsbereich)

Förderrichtlinien
http://www.wko.at/service/haertefall-fonds-foerderrichtlinien.html

Für Ende nächster Woche sind Details angekündigt zu den weiteren umfassenden Unterstützungsmaßnahmen für besonders betroffene Branchen. Es geht hier in Richtung eines Fördermodells, das Darlehen und Direktzuschüsse kombinieren soll. Heute früh im Ö1-Morgenjournal wurde davon gesprochen, dass diese Förderungen über das AWS abgewickelt werden sollen. Wir werden sofort informieren, wenn detaillierte Informationen vorliegen.

Eine Bitte hätten wir noch im Zusammenhang mit einer behördlich angeordneten Quarantäne. Übermitteln Sie uns den Bescheid der Bezirksverwaltungsbehörde, wir überprüfen in weiterer Folge mögliche Unterstützungen nach dem Epedemiegesetz.

Neben den angeführten Maßnahmen unterstützen und beraten wir natürlich auch zu den Bereichen Kurzarbeit, Steuer- und Beitragsstundungen sowie AWS-Überbrückungsfinanzierungen. Wann immer Sie eine Frage haben rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein Mail. Es geht verlässlich kein Anliegen verloren. Aufgrund der enormen Fülle an Anfragen kann es natürlich zu Verzögerungen kommen, dafür ersuchen wir um Verständnis. Wir bemühen uns sehr in Zeiten von Home-Office unsere vollständige Beratungskapazität anzubieten und aufrechtzuerhalten – bis jetzt gelingt uns das ganz gut!

 

Bleiben Sie gesund, alles Liebe!

Mag. Christoph Gaßner, Birgit Pichler-Barth und das gesamte STBG-Team

 

 

 

Vorsichtsmaßnahmen in unserer Kanzlei 

Liebe Klienten!

Aufgrund der Ereignisse haben wir auf Notbetrieb umgestellt. Unser Ziel ist es, dass wir für Sie so gut es geht als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und Ihnen in dieser Ausnahmesituation zur Seite stehen.

  • Unser Bürostandort ist grundsätzlich nur mehr im Sekretariat besetzt. Wir sind telefonisch für Sie und Ihre Anliegen klarerweise erreichbar unter 07262/61568 bzw. empfehlen wir Ihnen unsere Mailadresse zu nutzen. Unser Sekretariat wird Ihre Anliegen/Fragen an die zuständigen Sachbearbeiter weiterleiten und wir melden uns verlässlich zurück.
  • Alle Sachbearbeiter arbeiten im Home-Office. Erreichbar sind unsere Mitarbeiter telefonisch über das Sekretariat bzw. über ihre persönlichen Mailadressen.
  • Buchhaltungsunterlagen oder sonstige Dokumente können Sie in unseren dafür vorgesehenen Postkasten beim Eingang einwerfen bzw. ist es auch möglich uns die Unterlagen per Post zu schicken. Wir ersuchen Sie nur in wirklichen Ausnahmefällen persönlich bei uns vorbeizukommen.
  • Was wir heute schon gesehen haben ist eine funktionierende Lohnverrechnungsabteilung absolut notwendig. Gerade im Bereich der Lohnverrechnung gibt es unzählige Fragen. Wir können aktuell viele Fragen noch nicht beantworten. Wir versichern Ihnen aber, dass wir uns bestmöglich informieren und diese Informationen umgehend an Sie weitergeben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, bleiben Sie gesund! Wir geben unseres Bestes, um Ihnen in wirtschaftlichen und steuerlichen Fragen so gut es geht zu helfen.

Liebe Grüße!

Mag. Christoph Gaßner, Birgit Pichler-Barth und das STBG-Team

Informationsseiten:
https://www.wko.at/service/faq-coronavirus-infos.html
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen---Arbeitsrecht.html

Erfahren Sie mehr

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten so immer die aktuellen Steuernews.

Erfahren Sie mehr

Wichtige Termine?

Keine Sorge wir erinnern Sie gerne daran. Wählen Sie einen entsprechenden Termin und wir erinnern Sie per Mail.

Erinnerungsservice